Update: Ausländer-Teilnahme an der Sozialversicherung

Posted on by

“Seit Chinas Ministerium für Personalverwaltung und Sozialversicherung im September 2011 Maßnahmen zu den Sozialversicherungsbeiträgen von ausländischen Arbeitnehmer in China gesetzt hat, variieren die lokalen Richtlinien zur Umsetzung der Bestimmungen erheblich.

Städte einschließlich Dalian, Shenzhen, Peking, Suzhou, Tianjin und Xiamen haben lokale Durchführungsbestimmungen umgesetzt, in denen ausländische Arbeitnehmer verpflichtet sind, sich an der Sozialversicherung zu beteiligen und Beiträge zu einigen (nicht allen) Versicherungen zu leisten, während andere noch Richtlinien aufstellen müssen, die jegliche Teilnahme klären.

Dalian fordert von ausländischen Arbeitnehmern derzeit lediglich Pensionszahlungen, während Shenzhen Arbeitgeberzahlungen von vier Versicherungen (für ausländische Individuen nur Pensions- und Krankenversicherung) und Peking, Suzhou, Tianjin und Xiamen fordern die Zahlung von allen fünf Versicherungen.

Medienberichten zufolge haben sich Ende 2011 7.800 Ausländer neu an Pekings verschiedenen Sozialversicherungen beteiligt. Weiters wurden Mitte August 2012 in der gesamten Provinz Jiangsu ungefähr 7.000 Ausländer Teil des Sozialversicherungssystems.

Nicht alle großen Städte haben Maßnahmen zur Sozialversicherungsbeteiligung umgesetzt. Shanghai ermöglicht in der Stadt arbeitenden ausländischen Arbeitnehmern, sich freiwillig an Pension-, Kranken- und Arbeitsunfallversicherungen zu beteiligen. Allerdings haben sich in der Zeit von der Verkündung dieser Politik (Oktober 2009) bis April 2011 weniger als 100 Ausländer zu dieser Maßnahme entschieden. Sollten Vorschriften zur gesetzlichen Teilnahme in Shanghai ausgefertigt werden bleiben die anderen übrigen Städte immer noch ungewiss.”

Eunice Ku
Technical Editor
Dezan Shira & Associates, Shanghai Büro

Bei Fragen zu Wirtschaftsthemen, Steuern, Buchhaltung und Unternehmensgründungen in Asien kontaktieren Sie bitte:

Fabian Knopf, Sr. Associate, Co-Head of German Desk, Dezan Shira & Associates
Fabian.Knopf@dezshira.com

Silke Neugebohrn, Sr. Associate, Co-Head of German Desk, Dezan Shira & Associates
Silke.Neugebohrn@dezshira.com

Für weitere Information oder um mit Dezan Shira & Associates in Kontakt zu treten, senden bitte Sie eine Email an germandesk@dezshira.com oder besuchen Sie uns auf www.dezshira.com/de, wo Sie unsere Unternehmensbroschüre herunterladen können.

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die aktuellsten Wirtschafts- und Investitionstrends in Asien durch unseren Newsletter. Jetzt abonnieren!

Zugehörige Lektüre

Als im Oktober die Anordnung für die Teilnahme an der Sozialversicherung durch ausländische Arbeitnehmer innerhalb von China in Kraft getreten ist, wurden die inneren Tätigkeiten des Sozialversicherungssystems noch wichtiger für den durchschnittlichen ausländischen Investor.

In dieser Ausgabe treten wir sodann eine Annährung „zurück zu den Grundlagen” der gesetzlichen Leistungen in China an. Wo genau fließen die etwa 35 bis 40 Prozent des Angestelltengehaltes hin? Was sind Sozialversicherungsbeitragsraten, Basisbeiträge und Steuerbefreiungen? Wie passt das alles in den Lohnbuchhaltungsprozess?

Inhalte

  • Gesetzliche Leistungen in China: Arbeitgeber Verpflichtungen
  • Eine FESCO als ein Werkzeug für die Lohn- und Gehaltsabrechnung und Arbeitnehmerentsendung
  • Ergründung gesetzlicher Leistungen in der Lohn


 

One response to “Update: Ausländer-Teilnahme an der Sozialversicherung”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Never Miss an Update

Subscribe to gain even better insights into doing business throughout the China. Subscribing also lets you to take full advantage of all our website features including customizable searches, favorites, wish lists and gift functions and access to otherwise restricted content.

Scroll to top