German

Außenwirtschaftsnews zur Zertifizierung in China November 2016

Posted on by

China schafft erste Voraussetzungen für die Abschaffung von Tierversuchen bei der Registrierung von Kosmetika

Am 11.11.2016 veröffentlichte die CFDA die Bekanntmachung 147, 2016 zum Neutralrot-Test auch NRU-Test (Abkürzung für Englisch „Neutral Red Uptake“). Es handelt sich hier um einen Standard-Zytotoxizitätstest, der als Alternative zu Tierversuchen eingesetzt werden kann. Diese Testmethode wird als 18. toxikologisches Testverfahren im Kapitel 6 des “Safety and Technical Standards for Cosmetics” von 2015 hinzugefügt.

Professional Service_CB icons_2015 Mehr dazu: Außenwirtschaftsnews zur Zertifizierung in China November 2016

Nach unseren Erfahrungen wird es noch einige Zeit in Anspruch nehmen, bis die von CFDA benannten Testlabors diese Methode konkret einführen. Dennoch ist die Maßnahme ein wichtiger Schritt für China auf dem Weg zur Verwirklichung eines tierversuchsfreien Kosmetiksektors.

Weitere Informationen zu den angesprochenen Themen erhalten Sie bei:

Cisema GmbH
Tel.: +49 89 4161 7389 – 00
Fax: +49 89 7484 9956
info@cisema.de
www.cisema.de

 

Bei Fragen zu Wirtschaftsthemen, Steuern, Buchhaltung und Unternehmensgründungen in Asien kontaktieren Sie bitte:

Fabian Knopf, Senior Associate, Head of German Desk, Dezan Shira & Associates Fabian.Knopf@dezshira.com

Für weitere Information oder um mit Dezan Shira & Associates in Kontakt zu treten, senden Sie bitte eine Email an germandesk@dezshira.com oder besuchen Sie uns auf www.dezshira.com/de, wo Sie unsere Unternehmensbroschüre herunterladen können. Bleiben Sie auf dem Laufenden über die aktuellsten Wirtschafts- und Investitionstrends in Asien durch unseren Newsletter.

Folgen Sie uns auf Twitter und besuchen Sie unser Facebook!

 

WeiterführendeLektüre

China-Plus Strategien: Indien, Thailand, Indonesien, Kambodscha: In unserer Serie „China-Plus Strategie“, stellen wir Ihnen die Möglichkeiten und Notwendigkeiten einer Expansion innerhalb Asiens vor. In dieser Ausgabe von Asia Briefing, legen wir die allgemeinen Handelsmerkmale Indiens, Thailands, Indonesiens und Kambodschas mit China bereit. Dazu stellen wir die signifikantesten Importe und Exporte dar und vergleichen bestimmte Kostenfaktoren. Ferner, präsentieren wir Ihnen einen Überblick gängiger Unternehmensstrukturen.

Bestimmungen zu Verrechnungspreisen in Asien: Die ökonomische Bedeutung von Verrechnungspreisen ist unangefochten. Das Ziel der Steuerbehörden lautet deshalb, die Interessen des jeweils eigenen Landes zu schützen und zu verhindern, dass Konzerne mithilfe der Verrechnungspreise sich Steuervorteile einräumen. Ein verstärktes Augenmerk wird deshalb auf eine detaillierte Dokumentierung von Transferpreisen gelegt, damit diese nachvollzogen und überprüft werden können, da letztlich nur so ein „faires“ Steuersystem möglich ist

Grauer Kasten mit Inhalt

Frau Sarah Buchwieser ist Projekt-Assistentin bei der Europa-Repräsentanz der Stadt Zhuhai mit Sitz in Karlsruhe. Das Büro existiert seit Mai 2014 und gibt kostenlose Auskunft über den Markt vor Ort, unterstützt bei der Suche nach Kooperationspartnern sowie der Erschließung von Absatzmärkten in Südchina.

China führt weitumfassende, neue Regeln für die Transfergebühr ein

Posted on by

Am 29. Juni hat Chinas staatliche Behörde für Steuern die „Bekanntgabe an die Verwaltung der Transaktionen mit nahestehenden Unternehmen und zeitgemäße Dokumentation (Veröffentlichung [2016] Nr. 42)“ herausgegeben, welche einen dreistufigen Dokumentationsrahmen einführt, der die aktuellen Regeln für Verrechnungspreise ersetzt.

Der Entwurf wurde im September 2015 von den Steuerbehörden herausgegeben um Meinungen der Öffentlichkeit zu ersuchen und ist größtenteils übereinstimmend mit dem Projekt Aushöhlung der Steuerbemessungsgrundlage und Gewinnumverteilung (BEPS) der Organisation für Ökonomische Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Verglichen mit dem Entwurf von 2015 überarbeitet die Bekanntgabe einige Punkte und des Weiteren klärt sie die Voraussetzungen für die berichterstattenden Unternehmen, sowie die Informationen, welche zur Erklärung benötigt werden. Weiterführend stellen wir eine kurze Zusammenfassung der Schlüsselinformationen aus der Bekanntmachung zur Verfügung und bieten Schlussfolgerungen für multinationale Unternehmen an, die ihren Profit aus China an ihre Zentrale zurückschicken wollen.

Continue reading…

Außenwirtschaftsnews zur Zertifizierung in China Oktober 2016

Posted on by
359 medizintechnische Geräte der Klassen II und III in China von klinischen Versuchen befreit

 Die CFDA (China Food and Drug Administration) veröffentlichte am 27.9.2016 mit Bekanntmachung 133, 2016 eine Liste von medizintechnischen Geräten der Klassen II und III, die bei der CFDA Registrierung keine klinischen Versuche mehr benötigen. Es handelt sich dabei um 267 Geräte der Klasse II und 92 Produkte der Klasse III. Insgesamt sind damit ab sofort in Klasse II 755 Geräte und in Klasse III 171 Geräte von den klinischen Versuchen in China befreit.

Continue reading…

Produktion in China erfährt Veränderung

Posted on by

CbDas unaufhaltsame Streben der Investoren nach China hat sich in der letzten Zeit abgekühlt, da das rückläufige Wachstum und die Volatilität des Aktienmarktes Verzögerung hervorrufen. Im Jahr 2015 beliefen sich FDI ins chinesische Verarbeitungsgewerbe auf 39.54 Mrd. USD, das zeigt einen leichten Rückgang gegenüber dem Jahr 2014 (39.94 Mrd. USD) und entspricht einem Anteil von 31,4 Prozent der gesamten FDI ins Land. Während einige dieser Befürchtungen einen realistischen Hintergrund haben, sind andere übertrieben. Dies gilt insbesondere für das produzierende Gewerbe – Chinas wichtigstem Wachstumstreiber in den Boom-Jahren – was das Land als „Fabrik der Welt” bekannt gemacht hat.

Nach Jahrzehnten mit rasantem Wachstum und rascher Entwicklung veränderte sich Chinas Produktionssektor zwangsläufig. Veränderungen in demographischer Zusammensetzung, Einstellungsverfahren, Technologie und Märkten geben dem chinesischen Produktionsgewerbe ein anderes Erscheinungsbild als in den Vorjahren mit ungebrochenem Wachstum. Jedoch sind diese Umwandlungen nicht unbedingt nachteilhaft für die Wettbewerbsfähigkeit des Landes. Chinas Produktionsgewerbe wird die Art und Weise, wie Investoren ihre Fabriken betreiben, grundsätzlich verändern und bietet der zunehmend vielfältigen Wirtschaft neue Wachstumschancen.

Continue reading…

Schäden für Investoren durch gefälschte Bilanzen: Beurteilung von Bilanzbetrug in China

Posted on by

Financialreport

In China schaffte es der Bilanzbetrug selten in den Schlagzeilen, bis vor kurzem die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) begonnen hat, die Buchhaltungspraxis des chinesischen E-Commerce Giganten Alibaba zu untersuchen. Obwohl Bilanzbetrug ein globales Problem ist, stellt das chinesische Investitionsklima ein erhöhtes Risiko dar, weil lokale Unternehmen oft Kapital schöpfen und die Marktmacht von ausländischen Unternehmen erhöhen wollen.

Da immer mehr ausländische Investoren versuchen von der rapide wachsenden Mittelklasse und der Energiebranche Chinas zu profitieren, sehen wir uns häufig auftretende Probleme und Fehler in der Buchhaltungspraxis in China sowie die vor kurzem vom International Accounting Standards Board (IASB) veröffentlichten Ergänzungen an, um Investoren dabei zu helfen den Zustand eines Unternehmens besser zu verstehen, bevor sie wichtige Entscheidungen treffen.

Continue reading…

Außenwirtschaftsnews zur Zertifizierung in China September 2016

Posted on by
Neuregelung von Rückrufaktionen bei Medizinprodukten in China

 Am 2.9.2016 wurde ein neuer Entwurf für Rückrufaktionen bei Medizinprodukten veröffentlicht. Die neue Version soll die geltende Regulierung 82/2010 des Ministery of Health vom 28.6.2010 ersetzen. Sie beschreibt die Gründe für Rückrufaktionen von Medizinprodukten in China:

Continue reading…

Vermeidung von arbeitsrechtlichen Streitigkeiten: Die Bedeutung des Mitarbeiterhandbuchs

Posted on by

HijackingObwohl ein Arbeitsvertrag in jedem Arbeitsverhältnis von entscheidender Bedeutung ist, lassen in China viele Arbeitgeber die Bedeutung eines Mitarbeiterhandbuchs bzw. des Unternehmensregelwerkes außer Acht. Doch es gibt einige wichtige Bestimmungen, die nicht in standardisierten Verträgen enthalten sind. Während in einem Arbeitsvertrag wichtige Informationen wie Arbeitszeit, Gehalt, Aufgabenschwerpunkte und Verantwortlichkeiten festgeschrieben werden, sind andere wichtige Punkte wie Überstundenregelungen, Verhaltenskodizes, Leistungsanforderungen, Aufstiegschancen und Leistungskennzahlen oft ausgelassen. Daher ist ein Mitarbeiterhandbuch von Vorteil, weil es mehr ins Detail geht bzw. spezifische Vorschriften des Unternehmens auflistet, welche allen Mitarbeitern bewusst sein sollten. Ein Mitarbeiterhandbuch ist ein zusätzlicher Schutz für das Unternehmen und während es für alle ausländischen Unternehmen empfohlen ist, ist es für wachsende Unternehmen mit einer Mitarbeiteranzahl von über zehn Angestellten besonders wichtig.

Continue reading…

Chinas Arbeitsunfallversicherung – Vorteilhaft für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Posted on by

Wenn es um Rechtsansprüche geht, war die Klarstellung, ob es sich bei einem Schadensfall um einen Arbeitsunfall handelt immer schon eine schwierige Aufgabe, sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber. In China ergeben sich häufig Probleme aus Zeit und Ort des Unfalls sowie der Frage in welchem Umfang diese mit Arbeitsaufgaben in Verbindung stehen. Das macht die rechtlichen Abläufe für ausländische Arbeitgeber und Versicherungsgesellschaften relativ komplex.

Continue reading…

Scroll to top