German

Auswahl eines Vertriebsmodells für den chinesischen Markt

Posted on by

Bei Investitionen in Chinas Medizintechnikindustrie, speziell wenn als Handelsunternehmen agiert werden soll, stellt sich eine wichtige Frage: Wie kann ein passendes Vertriebsmodell für China aussehen? Aufgrund meist unterschiedlicher Ziele von Investoren sowie unterschiedlicher Rahmenbedingungen gibt es kein Einheitsmodell, welches immer passt. Die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Modelle zu kennen, ist deshalb hilfreich um die richtigen Entscheidungen für das China-Geschäft zu treffen. Um dies zu verdeutlichen, haben wir die folgende Fallstudie entworfen.

Related Link IconMEHR ZUM THEMA: Übersicht: Der Markt für Medizintechnik in China 

Szenario:

„V“ ist ein in Europa ansässiges Medizintechnikunternehmen welches Produkte zur Behandlung von Wunden und orthopädischen Implantaten produziert. Die Firma hat gründliche Marktforschung betrieben und nach reichlicher Überlegung entschlossen in Chinas Medizintechnikbranche zu investieren. V hat bereits eine Niederlassung in Guangzhou, China registriert („V-FICE“), welche als ausländische Handelsgesellschaft (Foreign-Invested Commercial Enterprise – FICE) aufgebaut ist und alle notwendigen Zulassungen erhalten hat, um in China geschäftlich tätig zu werden.

V und V-FICE sind gerade auf der Suche nach der besten Möglichkeit um das Import-Geschäft zu organisieren. Zur selben Zeit überlegen sie sich, ob sie den Vertrieb alleine machen sollen oder ob sie die Dienstleistungen von einem chinesischen Distributor „C“ in Anspruch nehmen sollen, der in Süd-China Kontakte zu Medizintechnikherstellern hat und bereits einen guten Ruf genießt.

Med-1

Um die verschiedenen, für V verfügbaren, Vertriebsmodelle zu analysieren, haben wir folgendes Diagramm entworfen. Hier berücksichtigen wir die Vor- und Nachteile jedes Modells in Bezug zur jeweiligen Unternehmensstruktur, der Kosten, der Steuerpflicht,  der Zölle sowie der Risiken für geistiges Eigentum.

Tabelle II

Zusammenfassung

Da Chinas Bevölkerung älter wird und sich der Lebensstandard stetig verbessert, wird die Nachfrage nach Medizintechnik weiter steigen. Ausländische Unternehmen sind gut beraten die Vorteile der unterschiedlichen Vertriebsmodelle ausführlich in Betracht zu ziehen. Mit umfangreichem Spezialwissen und Erfahrung in der Medizinbranche kann Dezan Shira & Associates beim Aufbau oder der Expansion des Chinageschäfts sowie darüber hinaus unterstützen.

Kommentar von Lutz Berners, President of Berners Consulting Global, Managing Director Stuttgart and Shanghai Offices, Practice Leader International Bridging:

Neben den regulatorischen und steuerlichen Aspekten ist auch die geschäftliche Perspektive zu berücksichtigen. Wer kann die Kundenbeziehungen besser managen – ein ausländischer Akteur (bspw. als bekannte ausländische Marke) oder ein lokaler chinesischer Akteur mit guten Beziehungen? Wer kennt sich besser mit dem üblichen lokalen Geschäftsgebaren, vielleicht sogar unter Berücksichtigung lokaler Unterschiede, aus? Wer kann besser ein stabiles Team aufbauen und die Mitarbeiterfluktuation verringern (dies meistens das größte Risiko für Technologieabfluss)? Wenn ein Partner gesucht wird, wie finden, auswählen und eine Beziehung aufbauen? Es gibt viele Faktoren zu berücksichtigen, bevor die Entscheidung für eine Struktur fallen kann.

 

Bei Fragen zu Wirtschaftsthemen, Steuern, Buchhaltung und Unternehmensgründungen in Asien kontaktieren Sie bitte:

Fabian Knopf, Sr. Associate, Co-Head of German Desk, Dezan Shira & Associates Fabian.Knopf@dezshira.com

Silke Neugebohrn, Sr. Associate, Co-Head of German Desk, Dezan Shira & Associates Silke.Neugebohrn@dezshira.com

Für weitere Information oder um mit Dezan Shira & Associates in Kontakt zu treten, senden bitte Sie eine Email an germandesk@dezshira.com oder besuchen Sie uns auf www.dezshira.com/de, wo Sie unsere Unternehmensbroschüre herunterladen können. Bleiben Sie auf dem Laufenden über die aktuellsten Wirtschafts- und Investitionstrends in Asien durch unseren Newsletter.

Folgen Sie uns auf Twitter!

 

WeiterführendeLektüre

Einführung in die Geschäftstätigkeit in China einfurhung-in-die-geschaftstatigkeit-in-china Diese Publikation soll in die wichtigsten Aspekte der Investitionstätigkeit einführen, basierend auf der Expertise von Dezan Shira & Associates. Unter anderem werden die Gründung und Führung eines Unternehmens unter die Lupe genommen, und die wichtigsten Steuern in China durchleuchtet. Ferner wird erläutert, wie ein Unternehmen Mitarbeiter in China einstellen kann und die wichtigsten Verpflichtungen diesen gegenüber erklärt.

Internationale Transaktionen nahestehender Unternehmen internationale transaktionen nahestehnender unternehmen_coverIn dieser Ausgabe von China Briefing behandeln wir das Thema internationaler Transaktionen, insbesondere zwischen verbundenen Unternehmen. Im Einzelnen gehen wir auf Servicevereinbarungen von HQ und ausländischen Tochtergesellschaften ein und geben einen kurzen, grundlegenden Überblick über Chinas.

Übersicht: Der Markt für Medizintechnik in China

Posted on by

CB-2014-11_China-Investment-Roadmap-The-Medical-Device-IndustryChina ist zu einem der vielversprechendsten Märkte für Medizintechnik aufgestiegen. Im Jahr 2013 betrug das Handelsvolumen für medizintechnische Gerätschaften RMB 200 Milliarden (fast EUR 26 Milliarden), und damit ist das Land laut dem US Commercial Service der zweit größte Markt der Welt. Selbst im Vergleich zu anderen Bereichen der chinesischen Wirtschaft ist der Markt für medizintechnische Geräte einer der am schnellsten wachsenden des Landes.

Wegen der Ein-Kind-Politik, die erst kürzlich gelockert wurde, wird bald ein massiver Anteil der chinesischen Bevölkerung über 60 Jahre alt sein, was der demografischen Verteilung vieler Industrienationen entspricht. Neben diesen Veränderungen haben steigende Lebensstandards zum gestiegenen Bedarf an medizinischen Produkten und Dienstleistungen beigetragen. Die chinesische Regierung hat es sich zur Priorität gemacht, das Gesundheitswesen zu fördern und besonders in die westlichen und zentralen Provinzen des Landes zu investieren, da dort die Qualität der medizinischen Versorgung hinterherhinkt.

Continue reading…

Wegweiser zu Mindestlöhnen in China

Posted on by

SHANGHAI – Die seit einiger Zeit steigenden Lohnkosten machen China für ausländische Investoren zunehmend unattraktiver. Viele Investoren verlagern ihre Produktion deshalb in die Länder der ASEAN-Gemeinschaft. Auf Grundlage der Statistiken von 2014, wird jedoch eine Verlangsamung des Lohnwachstums in China ersichtlich, während die Zentralregierung zunehmend Druck zur Erhaltung der Wirtschaftswachstumsziele ausübt.

Die Bewertung der Löhne in China ist nicht so einfach, wie es zu nächst scheint. Komplikationen entstehen schon auf Grund der regionalen Unterschiede, Ausgaben für Sozialversicherung sowie häufigen Gesetzesänderungen. Es ist zu beachten, dass der tarifliche Standard für einzelne Städte, Provinzen und andere administrative Bereiche durch die jeweilige Lokalregierung individuell festgelegt wird. Eine Regulierung auf nationaler Ebene findet nicht statt. Weiterhin herrscht in den jeweiligen Hoheitsgebieten eine Lohnklassenunterteilung, in denen die Mindestlöhne abhängig von sozioökonomischen Bestimmungen variieren. Mindestlöhne unterscheiden zudem auch zwischen dem monatlichen und stündlichen Mindestgehalt (vorgesehen für Vollzeit- und Teilzeitarbeitnehmer). Der chinesische Arbeitsförderungsplan sieht vor, dass der Mindestlohn in jeder Gerichtsbarkeit mindestens einmal in zwei Jahren angehoben wird. Es ist dabei anzumerken, dass der Fünfjahresplan für 2011-15 eine durchschnittliche Erhöhung von 13 Prozent pro Jahr vorsieht.

Continue reading…

China-Regularien 2015: Umsetzungsplan für Zollsätze & neue Visabestimmungen

Posted on by
China veröffentlicht den Zollsatz-Umsetzungsplan 2015

Am 12. Dezember veröffentlichte der Staatsrat den „ Umsetzungsplan 2015 für Zollsätze“, welcher die erhobenen Import- und Exportzollsätze auf bestimmte Güter und Geräte reguliert und vorübergehende Zollsätze für Produkte einschließlich Betriebsmittel und Zubehör für optische Laserkommunikationsgeräte sowie automatische Kabelverschweißmaschinen umsetzt. Die zeitweiligen Zollsätze, welche niedriger sind als der Zollsatz der Meistbegünstigungsklausel, wurden eingeführt, um den Import anzukurbeln und die Binnennachfrage zu befriedigen. Ebenfalls hat China die Steuersätze für Umweltschutzgerätschaften sowie elektronisch gesteuerte Bremsen für Elektroautos reduziert; Ethylen und Ferronickel werden für die inländische Produktion von Energieressourcen genutzt; Lipidsenkung von wirksamen Arzneimittelwirkstoffen; Macadamianüsse und anderer täglicher Konsumgüter. Der Plan ist am 01. Januar 2015 in Kraft treten. Eine vollständige Version der aktuellen Zollsätze kann hier gefunden werden.

Continue reading…

Neue Regelungen klären Anforderungen für Massenentlassungen in China

Posted on by

Massenentlassungen ChinaAm 31. Dezember 2014 hat Chinas Ministerium für Personalwirtschaft und Sozialversicherung den Änderungsentwurf für Massenentlassungen veröffentlicht. Der Entwurf lud die Öffentlichkeit dazu ein, Kommentare und Feedback abzugeben, welche die endgültige Version (trat am 31. Januar diesen Jahres in Kraft ) beeinflusst hat.

Was wird als Massenentlassung angesehen?

In Bezug auf das chinesische Recht, tritt eine Massenentlassung auf, wenn zwei Bedingungen erfüllt sind: Erstens, das Unternehmen entlässt über 20 Arbeitnehmer oder die Zahl der Arbeitnehmer, die entlassen wurden, übersteigt 10 % des gesamten Personals des Unternehmens.

Das Gesetz beinhaltet nun für Zweigniederlassungen, dass die Bemessungsgrundlage auf der Arbeitnehmerzahl der Zweigniederlassung eines Unternehmens mit eigener Geschäftslizenz und nicht auf der des ganzen Unternehmens. Continue reading…

Warum man seinen Angestellten in China einen Bonus zahlen sollte (Teil 1)

Posted on by

Einer Studie von China Youth zufolge hat die jährliche Bonuszahlung bei 36,2 % der Angestellten großen Einfluss auf die Entscheidung, ob diese ihren Arbeitsplatz im darauf folgenden Jahr wechseln werden oder nicht. Bei der Festsetzung von Bonuszahlungen ist es von besonderer Bedeutung, die Berechnung der Einkommenssteuersätze der Mitarbeiter zu berücksichtigen, da dies deren Nettolöhne signifikant mindert kann. In diesem zweiteiligen Artikel stellen wir im Detail dar, wie Arbeitgeber die Steuerlast ihrer Angestellten durch Ausbalancierung von Boni und Gehalt senken und so vielversprechende Talente an sich zu binden zu können.

Dem “State Administration of Taxation’s Announcement No. 9, 2005 (Guo Shui Fa [2005] No.9)” zufolge soll die Besteuerung von Jahresboni wie folgt berechnet werden:

  Continue reading…

Trends im chinesischem Recht 2015

Posted on by

Die chinesische Regierung hat für das Jahr 2015 die Rechtstaatlichkeit als wesentliche Zielvorgabe genannt. Was also sind im nächsten Jahr die wichtigsten rechtlichen Herausforderungen für Unternehmen in China? Wir haben mit den Experten der Unternehmens- und Rechtsberatungsfirma Dezan Shira & Associates, dem US-Rechtsanwalt Chet Scheltema, dem australischen Anwalt Richard Cant und dem Vorsitzenden Chris Devonshire-Ellis, gesprochen und die wichtigsten Antworten hier zusammengefasst.

 

Ausländische Anwaltskanzleien in China

Berichte über die künftige Verschärfung der Bestimmungen für ausländische „Rechtsberatungen“, kursieren parallel zu den Diskussionen über die neuen Möglichkeiten für chinesische und internationale Anwaltskanzleien Partnerschaften einzugehen. Einerseits ist auf dem Gebiet der Rechtsberatung also mit Einschränkungen für die Geschäftstätigkeit zu rechnen, während sich anderseits neue Kooperationsmöglichkeiten ergeben. Continue reading…

Wie man eine langfristige Arbeitserlaubnis in China beantragt

Posted on by

Visa und die dazugehörigen Arbeitsgenehmigungen führen in China unter Expats zu vielen Diskussionen. Regionale Unterschiede und häufig wechselnde Bestimmungen sind die häufigsten Ursachen dafür.

Einige Städte haben kürzlich ihre Grundsätze bezgl. der Arbeitserlaubnis geändert – inzwischen werden Aufenthaltserlaubnisse mit einer Gültigkeit von mehr als einem Jahr gewährt. Obwohl gemäß dem chinesischem Recht die maximale Gültigkeit für eine Arbeitserlaubnis fünf Jahre beträgt, wird diese in der Praxis nur sehr selten bewilligt. Selbst Antragsteller, die alle Voraussetzungen dafür erfüllen erhalten meistens eine Arbeitserlaubnis von zwei oder drei Jahren.

Continue reading…

Asia Briefing Bookstore Catalogue 2013
Scroll to top