German

Steuerliche Aspekte für Software-Geschäfte in China

Posted on by

Um als Unternehmen in China steuerliche Vergünstigungen wahrnehmen zu können, ist es essenziell, Geschäftsstrukturen sorgsam auszuarbeiten. Dies trifft insbesondere bei Softwareprodukten zu. Firmen mit einem fehlerhaften Steuermodell laufen Gefahr, beachtliche Strafen verhängt zu bekommen. Mittels eines Fallbeispiels und Methoden des Risikomanagements zeigt dieser Artikel auf, wie Softwareunternehmen Chinas lukrative Steueranreize für sich nutzbar machen und zugleich Steuerfalle vermeiden können. Continue reading…

Z- und M-Visum: Sieben wichtige Dinge bei der Anstellung ausländischen Personals in China

Posted on by

Das System der chinesischen Arbeitsvisa ist kompliziert und dynamisch. Sowohl für Visumantragsteller als auch einstellende Unternehmen können relevante rechtliche Informationen verworren und schwer zu finden sein. Fehler können sich als sehr zeit- und kostenaufwendig  erweisen.

Dieser Artikel wird nicht auf alle Prozesse bei der Anstellung ausländischen Personals in China eingehen. Vielmehr werden einige weniger bekannte, aber potenziell wichtige Faktoren dargestellt. Continue reading…

Beschäftigung von Teilzeitangestellten in China

Posted on by

Teilzeitarbeit ist in China nicht so stark verbreitet, wie im Westen. Aus rechtlicher Sicht sind Vorschriften nicht sehr ausführlich oder detailliert. Allerdings ist der Arbeitsmarkt in China dynamisch, vielfältig und einflussreich, und ausländische Unternehmen befinden sich daher oft in Situationen, in denen sie von Teilzeitarbeitern profitieren könnten. Continue reading…

China veröffentlicht den neuen Entwurf über die Regelung der Verrechnungspreisdokumentation

Posted on by

Am 17. September hat die chinesische Steuerbehörde (SAT) einen überarbeiteten Entwurf für “Maßnahmen zur Anpassung der Sondersteuer (Rn. 2)” veröffentlicht, der den bislang geltenden Guoshuifa [2009] Nr.2 ersetzen soll. Er enthält Verrechnungspreisregeln und  umfasst andere Teilbereiche, die im Zusammenhang mit den allgemeinen Missbrauchsbekämpfungsvorschriften sind. Continue reading…

Steuervorteile von Exportdienstleistungen: Befreiung von Umsatzsteuer vs. Nullsatz Mehrwertsteuer

Posted on by

Auf Grund der von China landesweit eingeführten Umsatzsteuerreform, welche bis zum Jahresende 2015 vollständig umgesetzt werden soll, sollen der Warenverkauf und die Erbringung von Dienstleistungen bald der Umsatzsteuer und nicht mehr der Gewerbesteuer zugeführt werden. Investoren werden nun für die nach China exportierte Ware den gleichen Mehrwertsteuersatz zahlen, den sie auch auf dem Heimatmarkt zahlen müssten (zum Beispiel 17 Prozent und 13 Prozent für bestimmte Güter); während die aus China ins Ausland exportierten besteuerbaren Dienstleistungen in den Genuss von MwSt Freibeträgen oder der Nullsatz MwSt kommen. Aber was ist der Unterschied zwischen MwSt Freibeträgen und der Nullsatz MwSt? Welche ist die beste Option für Ihr Unternehmen? In diesem Artikel untersuchen wir die Details von MwSt Anreizen, die den Cross-Border Dienstleistungsanbietern angeboten werden, darüber hinaus möchten wir den Lesern ein allgemeines Bild verschaffen, wie man Steuervergünstigungen richtig anwendet.

Continue reading…

Vaterschaftsurlaub in China: Regionalpolitische Unterschiede

Posted on by

In China gibt es kein einheitliches Gesetz,  das den Vaterschaftsurlaub regelt. Richtlinien zum Vaterschaftsurlaub werden auf Gemeinde- oder Provinzebene,  in Abhängigkeit  von den örtlichen Regelungen zur Bevölkerungs- und Familienplanung,  erlassen und können landesweit zwischen null und 30 Tagen variieren.

Continue reading…

Chinas Lebensmittelindustrie: Die neue zwei-in-eins Geschäftslizenz

Posted on by

Die staatliche Aufsichtsbehörde für Lebensmittel hat am 1. Oktober Regularien veröffentlicht, welche eine Verschmelzung der Lizenz zur Lebensmittelherstellung und der Bewirtungslizenz zu einer einzigen Lizenz vorsieht.

Bei der Gründung eines Unternehmens in China wird eine generelle Geschäftslizenz benötigt, allerdings setzen spezielle Industrien, wie beispielsweise die Lebensmittelindustrie, zusätzliche Lizenzen voraus. Bisher gab es für die Lebensmittelindustrie drei verschiedene Lizenzen: Lizenz zur Herstellung, Lizenz zur Distribution und eine Bewirtungslizenz. Im letzten Jahr wurden im Rahmen von Reformen der staatlichen Aufsichtsbehörde bereits die Lizenz zur Distribution und die Bewirtungslizenz zusammengefügt. Dies stellt eine Erleichterung des Markteintrittes neuer Unternehmen in die Lebensmittelbranche dar.

Continue reading…

Chinas jährliche Wirtschaftsprüfung und Compliance Anforderungen

Posted on by

Screen Shot 2015-12-14 at 4.14.42 PM

Gemäß dem Gesellschaftsrecht der Volksrepublik China sowie anderer relevanter Regulierungen sind alle Unternehmen, die in China mit ausländischem Kapitel finanziert werden (FIEs) wie Gesellschaften mit ausschließlich ausländischer Beteiligung (WFOEs), Joint Ventures (JVs), ausländisch investierte Handelsunternehmen (FICEs) und Repräsentanzen (ROs), dazu verpflichtet, die gesetzliche jährliche Wirtschaftsprüfung sowie andere Compliance Prozesse einzuhalten.

Continue reading…

Scroll to top