German

Trends im chinesischen Recht 2015

Posted on by

Die chinesische Regierung hat für das Jahr 2015 die Rechtstaatlichkeit als wesentliche Zielvorgabe genannt. Was also sind im nächsten Jahr die wichtigsten rechtlichen Herausforderungen für Unternehmen in China? Wir haben mit den Experten der Unternehmens- und Rechtsberatungsfirma Dezan Shira & Associates, dem US-Rechtsanwalt Chet Scheltema, dem australischen Anwalt Richard Cant und dem Vorsitzenden Chris Devonshire-Ellis, gesprochen und die wichtigsten Antworten hier zusammengefasst.

 

Ausländische Anwaltskanzleien in China

Berichte über die künftige Verschärfung der Bestimmungen für ausländische „Rechtsberatungen“, kursieren parallel zu den Diskussionen über die neuen Möglichkeiten für chinesische und internationale Anwaltskanzleien Partnerschaften einzugehen. Einerseits ist auf dem Gebiet der Rechtsberatung also mit Einschränkungen für die Geschäftstätigkeit zu rechnen, während sich anderseits neue Kooperationsmöglichkeiten ergeben. Continue reading…

Wie man eine langfristige Arbeitserlaubnis in China beantragt

Posted on by

Visa und die dazugehörigen Arbeitsgenehmigungen führen in China unter Expats zu vielen Diskussionen. Regionale Unterschiede und häufig wechselnde Bestimmungen sind die häufigsten Ursachen dafür.

Einige Städte haben kürzlich ihre Grundsätze bezgl. der Arbeitserlaubnis geändert – inzwischen werden Aufenthaltserlaubnisse mit einer Gültigkeit von mehr als einem Jahr gewährt. Obwohl gemäß dem chinesischem Recht die maximale Gültigkeit für eine Arbeitserlaubnis fünf Jahre beträgt, wird diese in der Praxis nur sehr selten bewilligt. Selbst Antragsteller, die alle Voraussetzungen dafür erfüllen erhalten meistens eine Arbeitserlaubnis von zwei oder drei Jahren.

Continue reading…

China erleichtert Investitionen aus dem Ausland

Posted on by

ChinaDas chinesische Handelsministerium hat den Entwurf eines neuen Gesetzes über ausländische Investitionen zum Zweck öffentlicher Anhörungen veröffentlicht. Das vorgeschlagene Gesetz wird Markteintrittsbarrieren für ausländische Investitionen signifikant verringern. Gleichzeitig werden Ausländer, die versuchen, die Bestimmungen in beschränkte Branchen zu umgehen, stärker unter die Lupe genommen. Das neue Gesetz führt fünf größere Veränderungen ein.

  Continue reading…

Was sind die Unterschiede zwischen Chinas Buchführungsrichtlinien und den IFRS-Standards?

Posted on by

Diese Fallstudie ist ein Auszug aus unserem neuen Magazin Interne Prüfung und Kontrolle, das Sie kostenlos im Bookstore lesen und herunterladen können. 

Einer unserer  Kunden ist insbesonders in Nord China tätig. Bei der Prüfung der monatlichen Buchführung durch einen der ausländischen Partner, stieß dieser auf einen vermutlichen Fehler bei der Aufstellung der Bücher. Da dieser Partner jedoch nicht mit den chinesischen Buchhaltungsstandards vertraut war, konnte er den Bericht des chinesischen Buchhaltungsteams auch nicht komplett nachvollziehen.

Continue reading…

Neues Asia Briefing Magazin: Interne Prüfung und Kontrolle

Posted on by

Buchhaltung ChinaDie neue Ausgabe von Asia Briefing behandelt die interne Prüfung und Kontrolle. Diese ist insofern wichtig, da sie nicht nur einen Überblick über die Performance des eigenen Unternehmens ermöglicht, sondern auch, weil eine regelmäßige Prüfung von den Behörden verlangt wird. Sie können das Magazin kostenlos im Bookstore lesen und herunterladen. 

Durch die ständigen Entwicklungen in China und den Schwellenländer Asiens werden immer konkretere Richtlinien für die interne Prüfung und Kontrolle erlassen. Für Ihr Unternehmen ist es daher wichtig, diese korrekt Einzuhalten, um etwaigen Strafmaßnahmen bei Nichteinhaltung (z. B. Strafzahlungen) zu vermeiden. Continue reading…

Welche Wirtschaftsbereiche wurden in der Freihandelszone Shanghai dereguliert?

Posted on by

Freihandelszone ShanghaiSHANGHAI – Nachdem die mit Spannung erwartete Überarbeitung der  “Negativliste” , die ausländische Investitionen in der Freihandelszone Shanghai reguliert, veröffentlicht wurde, haben Analysten mit gemischten Gefühlen reagiert, zumeist aufgrund der Genauigkeit dieser. Eine durchgehende Analyse der Veränderungen, wie von Dezan Shira & Associates durchgeführt, offenbart allerdings größeren Grund zur Freude, da die Freihandelszone Shanghai Chinas nächstes Kapitel der wirtschaftlichen Reform anführt.

Die Negativliste ist eine innovative Herangehensweise an ausländische Investitionen, die ausschließlich in der Shanghai Freihandelszone eingeführt wurde. Unter diesem System genießen ausländische Investoren die gleiche Behandlung wie chinesische Inlandsunternehmen in all jenen Industrien, die in der Liste nicht ausdrücklich beschränkt oder verboten sind. Somit ist sie der Grundstein des breiteren Pakets an wirtschaftlichen Reformen der Freihandelszone, welches gestraffte Unternehmensgründungen, dem eigenen Ermessen überlassenen Fremdwährungswechsel und fortgeschrittene Konfliktlösung beinhaltet. Continue reading…

Update: Shanghai-Hong Kong Stock Connect

Posted on by

Shanghai Hong Kong ConnectVon Hanno Rademacher

Mitte November 2014 hat die Shanghai-Hong Kong Stock Connect, die Verbindung der Börsenplätze in Shanghai (SSE) und Hong Kong (HKSE), ihren Betrieb aufgenommen. Die zuvor für ausländische Investoren relativ unzugängliche Börse in Shanghai ist seit November 2014 mit dem Aktienmarkt in Hong Kong vernetzt.

Durch die Verknüpfung der beiden Börsen ist es nun für Investoren an beiden Standorten möglich, an beiden Handelsplätzen aktiv zu sein. Investoren aus Hong Kong oder dem internationalen Ausland erhalten Zugang zu den Handelsbeständen der SSE, während Festlandchinesen nun die Möglichkeit haben, sich an der HKSE zu engagieren.

Continue reading…

Das Verfahren zur Jährlichen Compliance in China Teil 2

Posted on by

Für ausländische Investoren in Asien beginnt das Jahr mit einer komplexen Herausforderung, der jährlichen Abschlussprüfung.
Im ersten Teil des Artikels haben wir uns dem ersten Schritt der Compliance gewidmet, der Wirtschaftsprüfung. Nun besprechen wir das Einreichen der Steuererklärung sowie der Betriebsprüfung.

 

2. Schritt: Jährliche Steuererklärung

Genau wie im Falle der ROs, müssen alle anderen FIEs bis zum Ende des Monats Mai eines jeden Jahres, den von anerkannten Wirtschaftsprüfern beglaubigten jährlichen Steuerkonsolidierungsbericht, sowohl bei nationalen als auch lokalen Steuerbehörden einreichen.

In diesem Bericht muss ein anerkanntes Wirtschaftsprüfungsunternehmen alle Steuern, inklusive VAT, BT, CIT, Verbrauchsteuer und weitere Steuern bestätigen, die auf den Resultaten der JAP basieren.

Die CIT ist ein sehr wichtiger Punkt, denn damit verbundene zu versteuernde Faktoren, und ganz speziell solche, die die CIT ausmachen (wie zum Beispiel Einkommen, Kosten und Ausgaben) sollten im Steuerbericht detailliert dokumentiert werden. Die Aufgabe des anerkannten Wirtschaftsprüfers ist es, den Steuerausgleich zwischen finanziellem Profit und den zu versteuernden Profit, gemäß den Steuergesetzen der VR China, zu ermitteln.

Continue reading…

Asia Briefing Bookstore Catalogue 2013
Scroll to top