German

China kündigt begünstigte Einkommensteuerrichtlinien für kleine Unternehmen an

Posted on by

PEKING – Am 8. April haben das Finanzministerium (MOF) und die State Administration of Taxation (SAT) die “Bekanntmachung über bevorzugte Einkommensteuerrichtlinien für kleine und Low-Profit-Unternehmen” (CaiShui [2014] No.34, nachstehend als “Bekanntmachung“ bezeichnet) veröffentlicht.

Continue reading…

Chinas 2014 Q1 Mindestlohn Anstieg

Posted on by

SHANGHAI – Im Zuge der jüngsten Berichte über kommende Erhöhungen des Mindestlohns in Beijing, Shanghai und Tianjin, könnte sich eine Frage für ausländische Unternehmer, welche in dem Land aktiv sind, stellen: Was ist der Mindestlohn in China?

Die Antwort auf diese scheinbar einfache Frage stellt sich, auf Grund von einer Reihe an Anlässen, als ziemlich kompliziert heraus.

Continue reading…

China macht Ernst im Kampf gegen Steuerhinterziehung

Posted on by

DSC_2560PEKING – Am 18. März betonte die chinesische Steuerverwaltung in einer Fernsehkonferenz erneut ihre Absicht, Steuerhinterziehung mit Hilfe internationaler Abkommen stärker zu verfolgen.

In der entsprechenden Pressemitteilung wurde besonders die stärkere Verfolgung von grenzübergreifender Steuerhinterziehung angekündigt. Die Herausforderung für China wird es sein, die Effizienz des Steuersystems zu erhöhen und gleichzeitig ein attraktives Investitionsziel zu bleiben.

Continue reading…

Steuerliche Vorzugsregelungen für Sonderwirtschaftszone in Hengqin veröffentlicht

Posted on by

GUANGZHOU – Am 27. März veröffentlichten das Finanzministerium und die staatliche Steuerverwaltung einen gemeinsamen Katalog mit Vorzugsregelungen für die Körperschaftsteuer in der Hengqin Sonderwirtschaftszone (im Folgenden: Vorzugskatalog), in dem alle Branchen aufgelistet sind, für die bei der Körperschaftsteuer ein Sondersteuersatz von 15 Prozent geltend gemacht werden kann.

Continue reading…

So schützen Sie sich gegen gefälschte Rechnungen in China

Posted on by

PEKING – Im Juni letzten Jahres wurde bekannt, dass Rechnungsbetrug im großen Stil die offizielle chinesische Import- und Exportstatistik um ein Vielfaches aufgeblasen hatte. Schätzungen zu Folge lag die tatsächliche Zahl bei nur etwa der Hälfte des veranschlagten Werts. Die chinesische Devisenverwaltung reagierte darauf umgehend mit einer verschärften Verfolgung von Rechnungsdelikten, insbesondere in Chinas Wirtschaftszonen, die besonders im Verruf standen. Rechnungsbetrug verzerrt jedoch nicht nur internationale Handelsstatistiken, sondern kann auch erhebliche Steuerverluste bei unwissentlich betroffenen Firmen verursachen.

Continue reading…

Frankfurt überholt London als erster Umschlagsplatz für RMB Geschäfte außerhalb Asiens

Posted on by

MerkelXiSHANGHAI – Am vergangenen Samstag unterschrieben die Deutsche Bundesbank und die People’s Bank of China ein Memorandum of Understanding, das die Einrichtung von Settling und Clearing Services für RMB gehandelte Geschäfte in Frankfurt vorsieht.

Noch während Xi Jinpings Deutschlandbesuch wird Frankfurt der erste Umschlagplatz für die chinesische Staatswährung außerhalb Asiens – kurz bevor die Londoner Bank of England ein vergleichbares Memorandum unterzeichnete.

Continue reading…

Einführung eines Überwachungssystems für die Mehrwertsteuer in China

Posted on by

Von Chet Scheltema, Manager, Dezan Shira & Associates

PEKING – China hat innerhalb der vergangenen zwei Jahre eine Mehrwertsteuerreform eingeführt und versichert nun eine Vervollständigung dieser Reform bis 2015 durch die Ausweitung auf den Finanzdienstleistungssektor sowie auf die Immobilienindustrie.

Continue reading…

Der Erwerb von Landnutzungsrechten für ausländische Investoren (FIEs) in China

Posted on by

SHANGHAI – Die Verfügung Nr. 55, veröffentlicht vom chinesischen Staatsrat im Jahre 1990 („Verfügung 55“), erlaubt ausländischen Investoren Landnutzungsrechte für die Ausübung ihrer Geschäftstätigkeit zu erwerben. China führt jedoch strenge Vorschriften und Verwaltungskontrollen über die Gewährung oder die Übertragung von Landnutzungsrechten ein. Sämtliche Änderungen des Eigentums oder Gebrauchs des Landnutzungsrechts setzen die Durchführung eines Rechtsverfahrens durch die zuständige Regierungsbehörde voraus. Das Ministerium für Land und Ressourcen (MLR) und seine lokalen Ämter für Land und Ressourcen (LRB) überwachen alle Grundbucheinträge und -änderungen. Nichts desto trotz müssen alle natürlichen oder juristischen Personen das Grundstück genauestens in Übereinstimmung mit dem Flächennutzungsplan, erlassen durch die staatliche und örtliche Regierung, verwenden.

Continue reading…